Bärlauchschmarren

5/5 (3 Bewertungen)

So ein Schmarren. Ja, zur Bärlauchsaison gibt es ihn mal pikant. Mit besten regionalen Zutaten und frischen Bärlauch ist im Handumdrehen ein schmackhaftes, gesundes Gericht auf den Tisch gezaubert. Dazu passt ein frischer Salat und eine leichte Joghurtsauce. Ich würde sagen, so schmeckt der Frühling.

Gutes Gelingen beim Nachkochen, eure Edith 


Zutaten

4 Personen

Schmarren

400 ml

Milch

230 g

Dinkelmehl, glatt

3 kleine Bio

Eier

100 g

Bärlauch, klein gehackt

100 g

Käse, würzig, grob gerieben

Salz, Pfeffer, Chili

Rapsöl oder Butterschmalz

Bergkäse oder Parmesan, zum Bestreuen

Joghurtsauce

100 g

Joghurt, natur

100 g

Sauerrahm

Salz, Pfeffer, Chili, Zucker

frische Kräuter, gehackt

Zubereitung

1

Dinkelmehl mit Milch glattrühren - kurz quellen lassen 

2

Dann die restlichen Zutaten mit dem Schneebesen unterheben, bis alles vermischt ist - gut würzen 

3

In einer Pfanne 2-3 EL Rapsöl oder Butterschmalz erhitzen, die Hälfte der Masse eingießen, Deckel draufgeben und bei mittlerer Hitze anbacken - den Teig vierteln, wenden und fertig backen - in Stücke teilen und warmhalten. Mit der 2. Teighälfte genauso verfahren. 

4

Für die Sauce Joghurt mit Sauerrahm glattrühren, gut würzen und mit einer Prise Zucker abrunden 

5

Bärlauchschmarren auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit geriebenen Käse bestreuen und die Joghurtsauce dazureichen.



Wie zufrieden warst du mit diesem Rezept?
Diese Website verwendet Cookies

Dazu gehören wichtige Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Diese Website verwendet Cookies

Dazu gehören wichtige Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.