Faschingskrapfen

5/5 (2 Bewertungen)

Faschingskrapfen dürfen um diese Zeit auf keinen Fall fehlen. Wenn das Selbermachen auch ein bißchen Zeit und Aufwand mit sich bringt und es auch ein bißchen Übung braucht, bis er perfekt ist, wird man durch den Genuss eines so frischen Krapfens für alle Mühen belohnt. Traditionell werden sie mit Marillenmarmelade gefüllt, aber auch mit Puddingcreme mag ich sie gerne. 


Zutaten

circa 19 Krapfen

500 g

Weizenmehl,bio glatt

260 ml

lauwarme Milch

1

frische Germ

50 g

zimmerwarme Butter

60 g

Zucker

1 EL

Vanillezucker

4 Bio

Dotter

8 g

Salz

Zitronenschale

1 EL

Rum

Rapsöl oder Butterschmalz, zum Herausbacken

Marillenmarmelade, passiert

Zubereitung

1

Die lauwarme Milch in die Rührschüssel geben - Germ dazubröseln und Zucker dazugeben 

2

Mehl graufgeben 

3

Dann die restlichen Zutaten, wie Butter, Salz, Dotter und Rum einfach auf das Mehl geben und verrühren 

4

Bei mittlerer Stufe 10 min zu einem glatten Teig kneten

5

Abgedeckt an einem warmen Ort mind. 1 h gehen lassen - das Volumen sollte sich verdoppeln

6

Den Teig in 50 g Stücke teilen 

7

Jedes Teigstück zu einer glatten Kugel schleifen und mit Abstand  auf ein bemehltes Tablett legen - abdecken

8

Mit einem großen Schneidbrett niederdrücken - 20 min gehen lassen

9

Inzwischen in einem Topf mit Deckel das Öl auf 160° ( Thermometer ) erhitzen 

10

Die Teigkugel mit der Teigkarte nehmen und mit der schönen Seite zuerst, vorsichtig ins heiße Öl legen 

11

Nur soviele Teigkugeln einlegen, dass sie sich nicht berrühren und schwimmen können  - Deckel drauf geben - 3 min backen, dabei auf die Uhr schauen 

12

Deckel abnehmen - umdrehen - und 3 min ohne Deckel fertigbacken. Um sicher zu gehen, das der Krapfen durch ist, sticht man mit einem Zahnstocher in die Mitte, bleibt er trocken, ist er durch 

13

Mit dem Schöpflöffel herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen

14

Marmelade mit dem Spritzsack und einer lange Tülle einspritzen

15

Mit Staubzucker bestreuen 

Tipp

Wer besonders feine Krapfen haben möchte, schlägt den Teig nach der 1.Gehzeit nochmals mit Hilfe der Teigspachtel zusammen und lässt ihn nochmal aufgehen.                                                                        Je glatter die Teigkugeln geschliffen sind umso glatter wird die Oberfläche                                                                                                                                                                                                                 Beim Ausbacken unbedingt stehen bleiben und auf die Uhr schauen - Temperatur immer wieder nachmessen                                                                                                                                                Ungefüllte Krapfen lassen sich sehr gut einfrieren - man lässt sie einfach bei Raumtemperatur auftauen oder bäckt sie im Ofen bei 160° auf 



Wie zufrieden warst du mit diesem Rezept?
Diese Website verwendet Cookies

Dazu gehören wichtige Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Diese Website verwendet Cookies

Dazu gehören wichtige Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.